FDP und Grüne fusionieren zu „Bündnis 2014/Die Liberalen“

bü2014Die Grünen Friedrichshain-Kreuzberg haben heute einen Antrag angekündigt, laut dem alle Verbote im Bezirk verboten bzw. abgeschafft werden sollen. Darin heißt es: „Verbote sind antiquiert und öde und passen damit überhaupt nicht zu unserem bunten, lebhaften Bezirk. Friedrichshain-Kreuzberg wird Berlins erste verbotsfreie Zone!“ (zum vollständigen Artikel hier entlang.)

Der Vorsitzende der FDP im Bezirk, Richard Boeck nimmt die Grünen beim Wort und handelt: „Wir freuen uns über den Sinneswandel der Grünen und haben erste Gespräche über eine Fusion der beiden Parteien im Bezirk angestoßen. Es käme zusammen, was zusammengehört und seinen Ursprung in der Umweltbewegung der 1970er-Jahre hat. Mit der Fusion der Grünen und FDP in Friedrichshain-Kreuzberg ist eine absolute Mehrheit nach bayrischem Vorbild möglich. Die 4,8 Prozent der FDP runden den großen Zuspruch der Grünen sinnvoll ab. So wird eine einzigartige Symbiose möglich.

Michael Heihsel, Mitglied im FDP-Bezirksvorstand, freut sich auf die neue Partei im buntesten und tolerantesten Bezirk Deutschlands: „Ich habe es schon immer gesagt, aber keiner wollte es mir glauben. Die Grünen sind durch und durch freiheitlich. Endlich werden meine Träume wahr! Der Zusammenschluss soll bald gebührend mit Steaks und Sojageschnetzeltem gefeiert werden.“

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*