Bernd Schlömer und die FDP – eine kleine Presseschau im März

Bernd Schlömer, FDP-Spitzenkandidat in Friedrichshain-Kreuzberg

Rund um seine Wahl zum FDP-Spitzenkandidaten in Friedrichshain-Kreuzberg war das Medienecho über Bernd Schlömer schon deutlich hörbar (s. Presseschau Februar). Und das Interesse an seinen Motiven riss auch im März nicht ab. Im Gegenteil. Der Deutschlandfunk stellt fest: „Nun ist Bernd Schlömer zurück auf der politischen Bühne. Im vergangenen Jahr schloss er sich der Berliner FDP an. Sein Kernthema ‚bürgerliche Freiheitsrechte‘ könne er auch bei den Liberalen vertreten, begründet er seinen Schritt.“ In einem fast ganzseitigen Portrait in der Printausgabe beschreibt Der Tagesspiegel, wie gut Bernd Schlömer und unser Bezirksverband zusammenpassen: „Sein Eintritt in die FDP war ‚programmatisch begründet‘, sagt er. Auch seien FDP- und Piraten-Programmatik zum Beispiel in der Rechtspolitik und beim Datenschutz nah beieinander. In den Bezirksverband Friedrichshain-Kreuzberg sei er ‚geleitet‘ worden: ‚Die sehen sich als Labor der Partei‘, sagt Schlömer, ‚das will ich gerne befördern‘.“ Insbesondere dieser Artikel zeigt, dass unsere Herangehensweise an offene und moderne Parteiarbeit Beachtung findet.

Diese neue Verbandskultur fiel auch Zeit Online während der Wahlparty am 13. März auf: „Ehe ich nachfragen kann, drängelt schon Ex-Pirat und Neu-Liberaler Bernd Schlömer, der unbedingt ein Selfie mit Lindner will“ und schließt den Beitrag mit „Lindner gibt ein paar Meter entfernt ein Interview für Phoenix, im Hintergrund laufen Kinder über die Bühne. Ob die wohl gecastet seien, fragt mich Florian, so gnadenlos glücklich und gesund sähen die aus in ihren geringelten Strumpfhosen und bunten Kleidern. Kein Elternteil, das sie zurückriefe oder aus dem Bild bugsierte, antiautoritär kann man hier schließlich auch. Die FDP, das neue Bullerbü.“ Zudem ist Bernd Schlömer auch ein gefragter Interviewpartner, wenn es um Aspekte moderner politischer Kommunikation und Social Media-Kanäle wie Twitter geht. Dazu befragte ihn Inforadio RBB über fünf Minuten lang. [Anm.: Leider wird der Link nicht mehr bereitgestellt…] Auch unser Bundesvorsitzender Christian Lindner freut sich in der Neuen Osnabrücker Zeitung über die mittlerweile angekommenen Neumitglieder Bernd Schlömer und Sebastian Nerz: „Ich bin stolz darauf, dass wir aus diesen beiden sehr unterschiedlichen Bereichen Unterstützer haben. Wir sind die Stimme für bürgerliche Freiheitsrechte und wirtschaftliche Vernunft.“ Dazu passt auch das Video der Bundespartei mit unserem Mitglied Wolfgang Heinze „Ich bin Freier Demokrat“.