Noch schnell an unserer Umfrage zum Bergmannkiez teilnehmen!

Noch bis zum 15. August um 23:59 Uhr habt Ihr die Gelegenheit: Nehmt an unserer Umfrage zum Bergmannkiez teil und sagt uns, was Euch bei der Umgestaltung von Bergmann- und Friesenstraße besonders wichtig ist. Gebt den Link auch an Freunde, Bekannte und Verwandte weiter, die in der Gegend wohnen und ladet sie ein, ebenfalls abzustimmen: 

UMFRAGE BERGMANNKIEZ

Die  Antworten sind selbstverständlich anonym, das Ausfüllen des Fragebogens dauert nur wenige Minuten.


“Wir wollen von den Anwohner*innen, den Gewerbetreibenden der Bergmannstraße und auch den Anrainer*innen wissen, wie ihr Kiez gestaltet werden soll. Für uns ist klar, die bestehenden Verkehrsverhältnisse müssen sich den wandelnden Bedürfnissen urbaner Lebenskultur anpassen. Das ist aber nur möglich, wenn die Politik die legitimen Interessen der Anwohner*innen nicht wechselseitig gegen die der örtlichen Gewerbe und des Einzelhandels ausspielt und wenn ideologiefrei nicht nur zugunsten von etwa Fahrrad- oder Autofahrenden gedacht wird. Darum haben wir einen offenen Ansatz gewählt und uns im Gegensatz zu Baustadtrat Florian Schmidt noch nicht auf eine Lösung festgelegt. Auch interessiert uns die Meinung der Anrainer*innen und damit von Personen, die im Postleitzahlengebiet 10965 und 10961 wohnen und die Bergmannstraße z.B. regelmäßig als Einkaufsstraße nutzen.“

Bernd SCHLÖMER, Bezirksvorsitzender und Digitalexperte der FDP-Fraktion im Abgeordnetenhaus von Berlin

“Wir sind sehr gespannt auf die Ergebnisse! Fußgängerzone, Fahrradstraße, Verkehrsberuhigung – viele Optionen stehen zur Diskussion. Partizipation gehört zu unserem Politikverständnis und ist damit der Gegenentwurf zum ignoranten Vorpreschen von Baustadtrat Florian Schmidt. Sein Verhalten hat bisher nur verschiedene Bevölkerungsgruppen gegeneinander aufgebracht. Es müssen aber Lösungen für alle gesucht werden. Dass dafür auch Dinge verändert und möglicherweise der vorhandene Platz zwischen den Verkehrsteilnehmer*innen neu aufgeteilt werden müssen, versteht sich von selbst.“


Michael HEIHSEL, FDP-Bezirksverordneter im Rathaus Kreuzberg und Mitglied im Verkehrsausschuss

Hintergrund: Unsere dreiwöchige Befragung endet am 15. August. Für die Studie haben wir Ende Juli rund 10.000 Haushalte im Bergmannkiez und den Nebenstraßen per Post zur Teilnahme an der Umfrage eingeladen. Zusätzlich haben wir online per Geo-Targeting, persönlich mit Infoständen und durch Auslage in ausgewählten Geschäften in der Bergmannstraße zur Teilnahme aufgerufen. Mit großem Erfolg: Bisher nahmen über 600 Personen an der Umfrage teil, 500 Fragebögen wurden vollständig ausgefüllt. Im Unterschied zur Befragung des Bezirksamts ist der Kreis der Befragten damit bewusst größer gewählt. Denn wir möchten nicht zuletzt erfahren, ob die unmittelbar Betroffenen vielleicht anders als die Anrainer*innen denken. 

Die Ergebnisse wollen wir der Öffentlichkeit am 3. September präsentieren und mit allen Interessierten diskutieren. Meldet Euch für den Newsletter an, und bleibt immer auf dem Laufenden!