FDP Friedrichshain-Kreuzberg

FDP Friedrichshain-Kreuzberg
#Leben und Leben lassen

Neuigkeiten

Wir entlasten die breite Mitte der Gesellschaft! Besonders wichtig sind uns dabei die Kinder – unsere Zukunft. Deshalb haben wir Freie Demokraten uns für die Unterstützung von Familien eingesetzt. Das #Kindergeld wird im dritten #Entlastungspaket über das verfassungsrechtlich erforderliche Maß hinaus erhöht. Für die ersten drei Kinder wird das Kindergeld künftig 237 Euro betragen, ab dem vierten Kind 250 Euro 💪 Aber nicht nur das Kindergeld wurde erhöht. Auch der Kinderzuschlag wurde auf 250 Euro angehoben! Damit unterstützen wir zielgerichtet Familien mit niedrigem Einkommen. Beide Maßnahmen treten ab dem 1.1.2023 in Kraft.

#Industrie und #Mittelstand ächzen unter den hohen Energiekosten, immer mehr Betriebe haben Schwierigkeiten, für das kommende Jahr überhaupt noch einen Lieferanten für Strom und Gas zu finden. Es droht eine dramatische Insolvenzwelle. Die wirtschaftliche Substanz unseres Landes steht auf dem Spiel – und damit der Wohlstand für Millionen von Menschen. Wir müssen das Problem der Energiepreisexplosion jetzt an der Wurzel packen, indem wir alle heimischen Potenziale ausschöpfen: Kernkraft, Kohle, Gas. Alle drei laufenden #Kernkraftwerke müssen mindestens bis 2024 Strom produzieren, alle Kohlekraftwerke müssen ans Netz, die Erschließung heimischen Erdgases darf nicht aus ideologischen Gründen scheitern. Unterstütze unsere Kampagne #EnergiefürDeutschland und mach mit bei unserem Aufruf auf fdp.de/energie

Der völkerrechtswidrige Angriff Russlands auf die Ukraine hat die ohnehin angespannte Lage auf den Energiemärkten drastisch verschärft. Die aufgrund des Krieges nochmals erheblich gestiegenen #Gaspreise sind für viele Bürgerinnen und Bürger zu einer großen Belastung geworden. Finanzminister Christian Lindner hat deswegen einen Gesetzentwurf erstellt, der heute im Bundestag beraten wurden. Er sieht eine Senkung des Umsatzsteuersatzes für Gas auf 7 Prozent vor. Die Senkung der Umsatzsteuer für Gas ist Teil vom #Entlastungspaket3 der Regierungskoalition. Eine Steuersenkung ermöglicht eine vollständige Weitergabe an die Verbraucherinnen und Verbraucher durch eine entsprechende Preissenkung. Damit können die Bürgerinnen und Bürger zusätzlich entlastet werden.

Leben und leben lassen

Wir Freien Demokraten wollen Friedrichshain-Kreuzberg mit innovativen und digitalen Ansätzen modernisieren.

One-Stop-Shops - Ein zentraler Ansprechpartner für alle Verwaltungsangelegenheiten

Perspektivisch wünschen wir uns schließlich die Einführung zentraler Ansprechpartner:innen für alle Verwaltungsangelegenheiten, durch die Behördengänge im Sinne einer „One-Stop-Shop“- Lösung vereinfacht werden und die den Zugang zu Beratungsangeboten erleichtern.

Open for Business! Friedrichshain-Kreuzberg muss Heimat der Visionäre bleiben

Wir wollen ein Friedrichshain-Kreuzberg, das Raum gibt für unternehmerische Initiative. Ein Friedrichshain-Kreuzberg, in dem Verwaltung und Politik Unternehmertum nicht unter einen Generalverdacht stellen und nach Kräften zu blockieren suchen, sondern wirtschaftliche Betätigung begrüßen und unterstützen. Mit einem offenen Investitionsklima, in dem die Ansiedlung neuer Unternehmen als Chance für den Bezirk begriffen wird, nicht als Bedrohung.

Online-Vergabe-System für Kitaplätze schaffen - Bürokratie digitalisieren

Die Kitaplatzvergabe muss effizienter organisiert werden: Das gängige Wohnortprinzip bei der Vergabe wird den Bedürfnissen der Eltern und Kinder oftmals nicht gerecht. Schließlich kann auch die Nähe zum Arbeitsplatz entscheidend für die Wahl der Kita sein. Die Vergabe über Wartelisten ist ineffizient und ungerecht.

Bauamt statt Bau-Verhinderungsamt

Die Bezirksverwaltung muss aktiv zur Verwirklichung neuer Bauprojekte beitragen anstatt sie aus politischen Gründen zu verhindern. Dazu wollen wir eine Frist von vier Wochen einführen, in denen das Bezirksamt auf Terminwünsche und Anliegen von Bauwilligen zu reagieren hat. Friedrichshain-Kreuzberg braucht mehr Wohn- und Gewerbeflächen.

Freiheitszonen für Gastronomie und Nachtleben

Wir fordern die Ausweisung von Freiheitszonen im Bezirk: In diesen, als besonders lebendig identifizierten Bezirksteilen werden Einschränkungen für die Kultur- und Gastronomiebranche vom Ordnungsamt soweit als möglich minimiert, etwa mit Blick auf den zulässigen Lärmpegel und Ruhezeiten.

Eine Living Bridge für mehr attraktiven öffentlichen Raum

Wir Freie Demokraten fordern eine Living Bridge, die das trostlose Areal zwischen Ostbahnhof und Ostkreuz überdacht und somit attraktiven öffentlichen Raum schafft. Die mitten durch Friedrichshain verlaufende Trennung muss aufgehoben werden. Diese Living Bridge wird neuen öffentlichen Raum schaffen. Sie wird dringend benötigten Wohnraum generieren und einen großzügigen, städtischen Charakter ermöglichen.

Protected Bike Lanes nachhaltig gestalten: Naturvielfalt statt Baustellencharakter

Es hat sich ausgepollert. Wir wollen Protected Bike Lanes, also geschützte Radwege, in Friedrichshain-Kreuzberg ausweiten. Wir fordern das Bezirksamt auf, Protected Bike Lanes aber nicht wie bisher mit Pollern zu schützen. Stattdessen sollen begrünte Streifen den Radverkehr vom KFZ-Verkehr trennen.

Gerechte Mobilität

Damit im Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg ein leistungsfähiges ÖPNV Angebot erreicht werden kann, bedarf es einer berlinweiten, vorausschauenden Planung für den Ausbau. Dabei geht es nicht nur um neue Linien, sondern auch um die Verbesserung des bestehenden Angebots.
Die FDP will einen ideologiefreien, sachgerechten Ausbau des Netzes.

Friedrichshain-Kreuzberg schläft nicht: Schluss mit dem Ladenschluss

Die Freien Demokraten wollen Geschäfte, die sonntags und an Feiertagen öffnen, aus der legalen Grauzone befreien, indem wir landesweit für eine Abschaffung des Ladenschlussgesetzes eintreten. Der Späti ist nicht nur in Friedrichshain-Kreuzberg eine Institution der Kiezkultur.

Euer Team für Friedrichshain-Kreuzberg

Diana Flemmig, FDP Friedrichshain-Kreuzberg

Diana Flemmig

Bezirksvorsitzende der FDP Friedrichshain-Kreuzberg

Henrietta Dörries

Stellvertretende Bezirksvorsitzende
Social Media Squad Xhain
Richard Siebenhaar, FDP Friedrichshain-Kreuzberg

Richard Siebenhaar

Stellvertretender Bezirksvorsitzender
Saskia Kreienbaum, FDP Friedrichshain-Kreuzberg

Saskia Kreienbaum

Schatzmeisterin
Nina Monaghan, FDP Friedrichshain-Kreuzberg

Nina Monaghan

Mitglied im Vorstand
Jorrit Joosse, FDP Friedrichshain-Kreuzberg

Jorrit Joosse

Mitglied im Vorstand
Johannes Dallheimer, FDP Friedrichshain-Kreuzberg

Johannes Dallheimer

Mitglied im Vorstand
Sascha Heyl, FDP Friedrichshain-Kreuzberg

Sascha Heyl

Mitglied im Vorstand
Gesundheits-, Sozial- und Umweltpolitik
Natalie Sapir

Natalie Sapir

Ortsvorsitzender FDP Ortsverband Friedrichshain
Jörg Höhn

Jörg Höhn

Ortsvorsitzender der FDP Kreuzberg
Julian Laschek, FDP Friedrichshain-Kreuzberg

Julian Laschek

Vorsitzender der JuLis FKN

Kontaktiere uns